Im Garten hat die Pflege der alten Apfelbäume schon etwas gebracht. Pro Baum sind 10 Kilogramm Äpfel tatsächlich angefallen.

Leider ist der Pflegeschnitt bisher noch nicht optimal durchgeführt und der erfahrene Gärtnerfreund hat sich angeboten bei dem ersten Baum zu helfen, damit die „Pflegemaßnahme“ nicht zum Verlust der Bäume führt.
Das werden wir im Frühjahr machen. Die meisten von den Bäumen sind schon seit 1964-68 im Garten und sind in den ersten Jahren gut gepflegt worden. Mit Zunahme des Alters und später Krankheitsbedingt dann aber nicht mehr und das sieht man jetzt auch.

Apfelallee

Vor gut 20 Jahren war der letzte richtige Pflegeschnitt. Aber jetzt wird es bald was. Aber zurück zu den Äpfeln.

Natürlich gehört der „Schöner aus Wiedenbrück“ zum Bestand, aber auch eine „Osnabrücker Renette“ und drei normale Boskops wie ein Blick in den Apelkatalog der alten Sorten des LwL zeigte.

Da die Äpfel noch meist kleiner als ein Tennisball sind, ist die Lagerung eine wirkliche Herausforderung und braucht einen großen Teil der Regale im Vorratskeller. Auch die Methode mit den Holzkisten, die Immowelt in seinem Magazin vorstellt, werden wir erstmals ausprobieren.

SchönerausWiedenbrück

Das die Äpfel immer mit Stil geerntet werden müssen, war klar, aber hat nicht immer funktioniert. Daher ist das Kochen von Apfelmus jetzt ein weiterer Verwertungsschritt. Das Apfelmus wird Portionsweise eingefroren, da das Einkochen von Apfelspalten im Weckglas, mangels Weckgläsern nicht stattfinden wird.
Der Einkochtopf noch da ist, aber die Gläser sind alle „Wech“ wie der Westfale zu sagen pflegt.

Bei einem der Apfelbäume ist zu befürchten, dass er in nicht allzu ferne Zeit ersetzt werden muss. Da soll auch nur eine alte Sorte die gut hier an unser Klima angepasst ist wieder hin, daher ist es hilfreich das der BUND auch ein Verzeichnis von Baumschulen die alte Sorten verkaufen im Netz hat.

Interessant ist, dass Äpfel auch nach der Ernte noch weiter reifen, daher ist die gute Belüftung wichtig und die Holzkisten sind daher offen. Bei uns sind es alte offenen Weinkisten, die gehen auch, hoffe ich wenigstens.