Ob Kopfweh oder Magendrücken, die Pflanzenwelt bietet zahlreiche Möglichkeiten, Schmerzen zu lindern und positiv auf den Körper Einfluss zu nehmen. Eine Möglichkeit, sich die Natur zu Nutzen zu machen, ist die Herstellung von Blütenessenzen. Wie das geht, erläutert Manuela Ziemann am Sonntag (25.5.14) bei einem Workshop im Freilichtmuseum Detmold mit dem Thema „Blütenessenzen selbst gemacht“.

BluetenessenzenFoto: LWL/Jähne

Bei einem Rundgang durch das Museumsgelände des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) werden von 14 bis 18 Uhr gemeinsam Blüten gesammelt und ihre Wirkung erläutert. Die Blüten werden mit Wasser gekocht, um die positiven Inhaltsstoffe nutzen zu können. Interessierte sollten sich bis zum 23. Mai unter Tel. 05231/706-104 anmelden. Der Kurs kostet zehn Euro plus Museumseintritt, Treffpunkt ist der Museumseingang. Wer am kommenden Sonntag keine Zeit hat, für den bietet sich am 14. Juni, 18. Juli und 8. August erneut die Gelegenheit zur Teilnahme.