Jawohl, jetzt geht es weiter. Nach den Kirschen (eine fabelhafte Ernte), den Johannisbeeren (ebenfalls sensationell lecker) nun die Äpfel.

Das erste Apfelmuss ist so prima gelungen, dass es noch lauwarm mit Vanilleeis schon prima schmeckte. Jetzt wird auch die Frühstücksvariante die Smoothies ablösen, die im Moment die Variation Erbeeren, Himbeeren und was noch so da war darstellte-

Hier die Schale :

Apfelmuss

Die Zubereitung ganz pur. Äpfel schälen und mit ganz wenig Wasser und etwas Zucker in den Topf und dann erst stark erhitzen und dann gemächlich köcheln lassen.

Wenn beim Schälen schon auf die Gehäuse und die Schalen achtgegeben wurde, muss sogar die Flotte Lotte nicht ran. Ging ganz prima ohne. Damit das Muss nicht ankocht öfter rühren und in den Topf schauen. Sogar etwas Wasser musste zwischendurch rein, damit es nicht angebrannt schmeckt.
Herrlich frisch und eigene Ernte.
Perfekt.

Pinot109-Assoc_TCG-D-de-470x200._V349283033_