Mit der Einladung, sich „neu in alte Sorten zu verlieben“, setzt das LWL-Freilichtmuseum Detmold am Freitag, 30. Mai 2014, die Reihe „Museumswissenschaftler führen“ fort. Ab 15 Uhr präsentiert Hauke-Hendrik Kutscher, wissenschaftlicher Volontär im Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL), Interessantes und Spannendes rund um die Themen Garten und Nutzpflanzenvielfalt.

alte GemueseFoto: LWL/DBCO

Dabei spannt er den Bogen von den „historischen“ Museumsgärten zu den urbanen Gärten der Gegenwart. An zahlreichen Stationen im gesamten Museumsgelände wird Wissenswertes zur Kulturgeschichte des Gärtnerns vermittelt. Ein besonderes Augenmerk gilt der bedrohten Arten- und Sortenvielfalt sowie dem Engagement des LWL-Freilichtmuseums Detmold für den Erhalt der biologischen Vielfalt. Treffpunkt ist um 15 Uhr der Museumseingang. Die Führung ist, abgesehen vom Museumseintritt, kostenlos und wird von einer Gebärdendolmetscherin begleitet.

Tag der Gaerten und Parks