Ein Garten und sei er noch so klein, hat den Charakter, der auf seinen Gärtner Rückschlüsse zulässt. Auch kann das Leben mit der Natur den Charakter des Erlebenden stark prägen. Hier werden wir mal schauen, ob und wie dieser Zweiklang gelingen kann.

Hagebutten

Erstmal ist St. Michaels Tag im September 2013. Ein alter Kalenderspruch der die Familie schon lange begleitet heißt:

„Ein Baum gepflanzt St. Michael, Der wächst von Stund an auf Befehl, Ein Baum, gepflanzt an Lichtmeß erst – sieh zu, wie Du den wachsen lehrst.“

Ok heute keinen Baum gepflanzt, vielleicht nächstes Jahr, sondern in der Natur unterwegs gewesen. Nach einem tollen Sonnenaufgang so gegen 6.30 Uhr wurde der Tag sonnig und etwas windig. Die Hagebuttenbüsche wogen im Wind und der blaue Himmel tut sein Bestes, dass der Herbst mehr nett aussieht und die grimmigen Seiten noch ein wenig auf sich warten lassen.

Was an Bäumen so rumsteht ist meist schon im bunten Herbstlaub oder die Büsche sind schon silbrig glänzend. Alles deutet auf Farbwechsel und Veränderung hin. Gut und passend für ein spannendes Jahr ohne Langeweile und Tempoverlust.

Blick

Dann mal auf bald, die Rosen wollen geschnitten sein.