Der Efeu ist ja ein sehr schönes Pflänzchen. Für Garten und Topfblumenanfänger ideal, da er doch recht unkompliziert ist. Bei der Verwendung im Garten, muß man sich klar sein, dass er spätestens nach dem sich der Efeu (lat. Hedera helix) ein schönes Plätzchen erobert hat auch mal lästig werden kann.

Efeu

Er rang hoch wo er kann und die Nachbarbüsche und Bäume haben es dann irgendwann etwas schattig, um nicht zu sagen erüberrangt alles und ob sich darunter noch etwas tut ist die Frage. Vereinzelte Triebe lassen darauf schließen, aber im Hochsommer wie jetzt ist oft nichts anderes mehr zu sehen.

Auch der Sitzplatz muß ab und zu freigeschnitten werden. Die schützenden Bäume dahinter hatten es aber noch nötiger und da war heute dann roden angesagt.

Bei dem Hochrankversuch am Haus der Versuchung auf jedenfall wiederstehen. Zwar ist das Laub etwas wärmeisolierend, wiegt aber die Schäden, die durch das Festharken und Löcherbohren im Putz und in den Steinen entstehen nicht auf. Wilder Wein ist da nicht ganz so agressiv, aber auch da ist nach dem Abnehmen ein neuer Anstrich der Fassade fällig,…

Die Blätter sind als äußerliche Anwendung für Allerlei Umschläge nutzbar, die dunkeln Beeren sind für Menschen gift, daher auf Kinder in der Umgebung von älterem Efeu aufpassen.