Nach Jahren war mal wieder ein Großreinemachen in einem Beet in der Nähe der Terrasse dran. Die gesammelten Steine raus, die Gräser die durch ihr Wachstum eine bunte Mischung im wahrsten Sinne des Wortes ergeben haben und der Buchs, der auch nicht mehr so schön war.
Was als kleine Massnahme begann wurde im Laufe des Tages so groß, dass der ganze Wagen mit dem ausgehobenen Erdreich und den Pflanzen und was sich sonst noch an Wurzeln, Pflanzen und so fand, ausfüllte.

herbst
So gings dann ins nahegelegene Kompostwerk um einmal die Mengen überhaupt zu handhaben und zum anderen noch einiges an Komposterde mitzubringen, dass den Boden wieder etwas stärken soll.
Jetzt ist die Fläche bereitet und es wird eine Trockenmauer aus Wasserbausteinen geben, die kürzlich schon gekommen waren, als „Abfall“ einer anderen Gartenumgestaltung, dann kommen noch 5 Kubikmeter Mutterboden zum Niveauanheben und dann werden Stauden und Ziergras gekauft um aus der gehobenen Fläche einen schönen Gräsergarten zu machen.
So ist der Plan, fehlt nur noch die neue Schubkarre, die seit drei Tagen auf sich warten lässt. Mal morgen und das Wochenende sehen, sollte dann ja rund gehen. P.S am dritten Tag war sie dann da.