Kurz vor Kauf von Schneckenkorn kam noch ein anderer Tipp aus der Nachbarschaft, sinniger Weise beim Kaffeeklatsch:

Eine Nachbargartenfamilie hat gute Erfahrungen beim Schneckenkampf mit Kaffee. Einmal haben sie überall Kaffeesatz auf die Beete gestreut und rund um die betroffenne Pflanzen und zum Nachlegen wird starker Bohnenkaffee hier gerne Espresso in eine Spritzflasche gefüllt und auf die Blätter gesprüht.

Vermutlich macht das Koffein hier als Nervengift den Schnecken zu schaffen.Mal sehen, dass ist ja einfach organisiert. Ordentlich Kaffee passend stark ansetzen und den Prütt und vielleicht auch mehr verteilen, vielleicht hält sie das zumindest vom Fressen ab.

Warum auch immer es hilft und das ist das wichtigste.

Demnächst mehr.