Da zogen sie gleich zwei größere Schwärme überflogen den Garten gestern und was war das ein Spektakel und wie elegant zogen sie ihre Bahnen. Das die Formation kräfteschonend ist, hat man ja schon öfter gehört, aber diese Lockerheit auch wenn sie vielleicht erst ab der Weser wieder in der Luft waren, war toll anzusehen.

Kraniche

Die Luft wunderbar klar und der Himmel herrlich blau. Und die Gartenarbeit machte Spaß. Das Gemüsebeet weiter vorbereiten. Und dann am Himmel dieser Schwarm der Kraniche, die doch gut vernehmbar sich mit vielen Kommandos oder Rufen unterhalten oder die Route bestimmen.

So schön, dass man sich vorstellen kann, dass die heimischen Enten etc. mal gerne einen Schnack mit den wilden Fremden halten, die sehen was von der Welt. Und das dann da das Vogelgrippevirus vom Himmel fällt. Erklärlich aber auch irgendwie unspektakulär. Nur wenn es dann ganze Bestände trift die dann gekeult werden, bekommt das Elendsdimensionen, die machen keinen Spaß.

Aber toll und majästetisch ist der Vogelzug und zeigt doch mal wieder, wie verschwenderisch die Natur ist mit Energie und Resourcen und wenn der Mensch nicht immer alles besser wüsste, wäre auch für alle genug da, ach Natur….