Im letzten Jahr waren wir auch das erste Mal mit dabei, als der Nabu wieder zur „Stunde der Wintervögel“ aufrief. Im Januar, genauer vom 5. bis 7. Januar ist wieder Vogelzählzeit.

Letztes Jahr haben wir über die Leere am Futterhäuschen tatsächlich zu Weihnachten, mit der Familie die bis zur Schwiegermutter der Schwester reicht gesprochen. In diesem Jahr haben wir die Futterplätze deutlich aufgerüstet. Ein zweites Vogelhaus und zwei Futtersilos kamen dazu. Und dann noch die alten Platze, die insgesamt auch schon 5 Stück waren. Im Moment kommen die Kohlmeisen, das Rotkehlchen, ein Amselpaar, ganz viele Tauben und noch mehr Dohlen und Elstern an die Futterstellen. Von den Waldvögel haben wir keine. Mal sehen ob es noch Überraschungen gibt.

Also nicht verpassen, am 5. Januar bis zum 7. Januar ist es weider so weit. Und wer wenig eingene Beobachten machen kann, der kann sich das muntere Treiben via webcam vom Nabu in Berlin anschauen. Ist sehr schön. Hier der Link dazu: