Auch in diesem Jahr bittet der NABU wieder alle Naturfreunde und Naturfreundinnen in der Zeit vom 6.1. bis zum 8.1.2017 eine Stunde lange zwischen 10-18 Uhr die im Garten oder an den Futterhäuschen auf dem Balkon sich einfindenen Vögel zu zählen. Das Ergebnis kann auf der Internetseite www.stundederwintervoegel.de oder telefonisch unter 0800 1157115 gemeldet werden. Mit diesen Zählungen wird bundesweit seit mehreren Jahren veranstaltet.

Man muß nichts können, außer der Freude an den Vögeln und dem Bewußtsein etwas sinnvolles zu Tun haben. Wer keine Ahnung hat, welche Arten von Vögeln in seinem Garten oder in seinem Beobachtungsfeld in einer Stunde zu sehen sind, kann auf der Internetseite www.stundederwintervoegel.de Bilder der bekannten hier in den Breiten vorkommenden Vogelarten ansehen.
Idealer Ort ist ein freier Blick z.B. auf die aufgestellten Futterstellen. Dann die höchste Anzahl jeder gesehenen Art aufschreiben und melden. Dann ist die Erhebung schon beendet. Wer noch mehr möchte, kann noch ein paar Fragen auf der NABU Seite und dem Fragebogen beantworten. Dann wissen die Wissenschaftler besser Bescheid. Uhrzeit, Umfeld, Katzen. Aber alles ist einfach und gut zu machen.
Im letzten Jahr haben sich über 90.000 Menschen beteiligt. Dabei wurden über 330.000 Vögel gezählt.