Frische, wohlduftende Blumen verbreiten Freude und bringen Leben in jeden Raum. Dabei ist der eigene Garten die wohl beste Quelle, um das ganze Jahr über bunte Blüten und hübsche Sträuße genießen zu können. Je nach Jahreszeit gedeihen unterschiedliche Pflanzen, sodass rund ums Jahr Material für tolle und vielfältige Sträuße zur Verfügung steht.

Hands in gardening gloves planting flowers

Bildquelle: Bild 1: © istock.com/mediaphotos

Mit eigenen Blumen große Freude bereiten

Wer Schnittblumen im eigenen Garten anbaut, kann sich bei der Blütendekoration im eigenen Heim gänzlich ausleben und immer wieder fantastische neue Sträuße kreieren. Zudem ist es schön, wenn man die fürsorglich gepflegten Blüten auch zu besonderen Anlässen verschenken kann. Ein selbstgepflanzter und -gebundener Strauß wird zu jedem Geburtstag und jeder Hochzeit zu einem ganz persönlichen Geschenk. Zugleich freuen sich die Bienen über Nahrung und Lebensraum.

Die richtige Wahl der Blumen für den Eigenanbau

Damit die Blütenpracht im eigenen Garten gelingt, sollte bereits vorab ein wenig geplant werden. Generell eignen sich ein- oder zweijährige Blumen wie Sonnenblumen oder Steckrosen optimal als Schnittblumen. Aber auch die Blüten von Bäumen, Sträuchern und Stauden machen sich hervorragend in einer Vase. Es lohnt sich daher, verschiedenste Blumensorten anzupflanzen, um eine große Auswahl und Variation zu jeder Jahreszeit genießen zu können. Dabei sollte beachtet werden, dass nicht jede Blume zur gleichen Zeit im Jahr gedeiht.

Frühjahrsblumen: Wenn die ersten Blüten aus dem Boden sprießen

Gerade nach einem dunklen, tristen Winter kann man sich daran erfreuen, wenn die ersten bunten Knospen ihre Köpfe aus dem Boden strecken. Narzissen, Tulpen oder Maiglöckchen machen sich hervorragend für hübsche Ostersträuße. Aber auch Flieder und Anemonen locken im Frühjahr mit ihrem feinen Duft. Die Samen für diese Schnittblumen kann man bereits im zu Beginn des Jahres aussäen, vorausgesetzt, der Frost bleibt aus. Die einjährigen Mischungen beginnen allerdings erst im April zu keimen. Doch dann kann man sich täglich an den kleinen Blüten erfreuen.

Snowdrop flowers blooming in winter

Bildquelle: Bild 2: © istock.com/Muzka

Hübsche Blüten für den Sommer “ Das Hoch der Farbenpracht

Den zierlichen Maiglöckchen und Narzissen folgen im Sommer Blumen mit kräftigen Farben und ausladenden Blütenformen. Auch der betörende Duft dieser Blumen belebt jeden Garten. Die Farbauswahl reicht hier von blassem Gelb über knalliges Orange und Rot bis hin zu einem tiefen Rot der Rosen. Besonders beliebt sind Rosen, Lilien oder Gerbera, da diese Sorten sich zu tollen Sträußen kombinieren lassen. Ebenso gut für den Sommer geeignet sind Nelken, Jasmin, Ringelblumen und natürlich die Sonnenblumen. Für die Aussaat sollte man beachten, ob die die Samen direkt in den Garten gesetzt werden können, oder ob die Blumen in Töpfen vorgezogen werden müssen.

Flowerbeds and slates

Bildquelle: Bild 3: © istock.com/swedewah

Wenn die Tage kälter werden “ Hübsche Schnittblumen im Herbst & Winter

In den kühleren Monaten muss keinesfalls auf schöne Gestecke und Blüten verzichtet werden. So reihen sich die herbstlichen Blumen in Orange und Gelb hervorragend in die bunte Blätterpracht der Bäume ein. Chrysanthemen, Astern oder Dahlien können dann ein bisschen Leben in die tristen Herbsttage bringen. Viele der Herbstblumen eignen sich zudem ideal zum Trocknen. Im Winter hingegen machen Blütenhölzer, wie etwa von Mandelbäumchen oder Zierpflaumen, in der Vase einiges her. Selbst im Dezember kann man sich so an ein paar zarten Blumen erfreuen.