Der umgezogene Komposthaufen hat sich schon länger in den Winterschlaf zurückgezogen. Dort ist es mal festgefroren und mal lose.
Mit den vielen Zitrusfruchtschalen zu Weihnachten und jetzt für die grünen Smoothies, werden es doch ein bisschen viel, so dass die Komposttonne zum Einsatz kommt.

Und jetzt kommt der Winter. Noch wenig Schnee aber schattig wirds. Und wenn die Tonnen um 6 Uhr morgens draussen sein sollen, ist es echt schattig.
Also muss jetzt etwas mehr mitgedacht werden. Damit das Biotonnengut nicht in der Komposttonne einfriert und nicht herauspurzelt, wenn der Müllwagen kommt.Daher hier ein praktischer Tipp für die kommende Zeit.
Das einfachste ist, erst die Tonne raus, wenn der Müllwagen kommt. (Ist bei 6 Uhr sicher nicht für jeden so zu machen) und die Tonne frostfrei aufstellen (Garage etc).

Besser ist gleich beim Befüllen ein bisschen Acht zu geben. Das Kompostgut einfach in Zeitungspapier einschlagen. Oder von den Kostenlos-Zeitungen Blätter nehmen.

Garten umgezogene Komposthaufen

Die feuchten Bioabfälle wie Kaffee­filter oder Teebeutel können in der Wohnung oder im Haus übernacht antrocknen und dann erst in die Tonne tun. Für Gartenbesitzer jetzt am Besten kein nasses Laub, Farn, etc in die Tonne einfül­len.Und bei wem das alles nix nützt morgens den Tonneninhalt ganz vorsichtig mit einem Spaten von der Innenwand lösen.

Wenn die Tonne trotzdem nicht leer wird, oder nur teilweise, muss man durchhalten bis zum nächsten Termin. Der Müllwagen kommt nicht zurück. Das sagen die meisten Stadt- und Gemeindesatzung über die Abfallentsorgung und Abfallentsor­gungsgebühren.